Hilfsnavigation

Schatten links
Schatten rechts

Projektbeschreibung Klimaschutzkonzept Gemeinde Kaufungen

Titel des Vorhabens:
Handlungskonzept Klimaschutz: Kaufungen aktiv fürs Klima (Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Kaufungen)

Laufzeit des Vorhabens:
01.07.2012 bis 30.06.2013

Beteiligte Partner:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie Projektträger Jülich

Förderkennzeichen:
03KS3153

Ziel und Inhalt des Vorhabens:
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kaufungen beschloss am 03.02.2011, sämtliche Bemühungen zur Energiewende und zum Klimaschutz zu unterstützen. Es wurde das Ziel gesetzt, bis spätestens zum Jahr 2030 eine vollständige Versorgung der Gemeinde mit erneuerbaren Energien zu erreichen durch Reduzierung des Energieverbrauchs, Einsatz effizienter Technologien und nachhaltige Nutzung heimischer Ressourcen. Dazu soll ein Energiekonzept ausgearbeitet werden, welches konkrete Maßnahmen sowie den zeitlichen und finanziellen Aufwand benennt. Die Erstellung des Klimaschutz-Konzeptes erfolgt durch einen Klimaschutzberater, der von der Verwaltung unterstützt wird. Es wird eine fortschreibbare Energie- und CO2-Bilanz erstellt, aus der eine Trendentwicklung bis 2030 abgeleitet wird. Die Bilanzen werden nach Energieträgern sowie nach Verursachern gegliedert. Mit der Potenzialanalyse wird geprüft, wie sich die Gemeinde bis 2030 regenerativ mit Energie versorgen kann. Es werden Maßnahmenkataloge mit einer Kurzbeschreibung sowie eine zeitliche Abfolge möglicher Maßnahmen dargestellt.  
 
Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

www.bmu-klimaschutzinitiative.de

Projektträger Jülich www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Logo Klimaschutz Bund