Seiteninhalt

Verkehrsentwicklungskonzept 2030 für die Gemeinde Kaufungen

Das Thema Verkehr beeinflusst das Leben in der Gemeinde sehr. Dabei ist das Verkehrssystem ist ein sehr komplexes System. Einzelne Maßnahmen lösen nie nur ein singuläres Problem, sondern lösen gleichzeitig auch Folgen an anderer Stelle aus. Darüber hinaus wird die Verkehrssituation in Kaufungen durch vielfältige überörtliche und überregionale Verkehrsplanungen und – maßnahmen beeinflusst (z.B. Verkehrsentwicklungsplan 2030 des Zweckverbandes Raum Kassel). Unter diesen Voraussetzungen und unter Berücksichtigung der übergeordneten und auf Kaufungen wirkenden Verkehrspläne sollen die spezifischen Belange und Situationen in der Gemeinde Kaufungen strukturiert und geplant erfasst und bearbeitet werden. Dazu hat sich die Planungskommission der Gemeinde in den Jahren 2014 bis 2017 im Auftrag der Gemeindevertretung in insgesamt 13 Sitzungen mit Themen zur Verkehrssituation in Kaufungen befasst. Die Ergebnisse sind in dem vorliegenden Konzeptentwurf dargestellt. Dieser Entwurf wurde am 15.11.2018 in die Gemeindevertretung eingebracht.

Der Entwurf des Verkehrsentwicklungskonzeptes 2030 für die Gemeinde Kaufungen, Stand: 09.04.2019, wurde am 09.04.2019 vom Ausschuss Bauen, Planen, Umwelt, Energie beraten und folgende Beschlussempfehlung wurde gegeben:

Beschlussempfehlung:

  1. Dem Entwurf des Verkehrsentwicklungskonzeptes 2030 für die Gemeinde Kaufungen, Stand: 30.09.2018, wird mit den genannten Änderungen zugestimmt.
  2. Der Entwurf soll gemäß des Beschlusses der Gemeindevertretung auf einem öffentlichen Bürger/innenworkshop vorgestellt und diskutiert werden. Der Workshop soll extern moderiert werden. Der Gemeindevorstand wird beauftragt, ein geeignetes Büro auszuwählen. Dieses soll sich in der nächsten regulären Sitzung des Ausschusses BPUE vorstellen.
  3. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Bürger/innenworkshops sowie der Beratungsergebnisse des Runden Tisches A 44 wird zur Erstellung der Endfassung das Thema in der Sitzung des Ausschusses BPUE am 09.09.2019 wieder auf die Tagesordnung gesetzt.
  4. Die Nr. 4 des Beschlusses der Gemeindevertretung Nr. 0151/2018 vom 15.11.2018 bleibt hiervon unberührt.