Seiteninhalt
01.10.2019

50 Jahre Großgemeinde Kaufungen - Festspektakel vom 15. bis 30. August 2020

Vor 50 Jahren sagten die damals eigenständigen Gemeinden Oberkaufungen und Niederkaufungen „Ja“ zueinander und schlossen sich freiwillig zur Großgemeinde Kaufungen zusammen. Am 1. Dezember 1970 wurde die Übergabe der Urkunde zum Zusammenschluss durch die Hessische Landesregierung mit einem Festakt im Bürgerhaus Kaufungerwald gefeiert. „Dies war ein bedeutender Schritt für die ehemals eigenständigen Gemeinden und legte den Grundstein für eine moderne und zukunftsfähige Entwicklung Kaufungens“, erläutert Bürgermeister Arnim Roß. Diese Zäsur erforderte zur damaligen Zeit von allen Beteiligten Kompromissfähigkeit und Kooperation, denn es standen viele Veränderungen an. Doch der Lossetalgemeinde sei es gelungen, ihr unverwechselbares historisches Gesicht zu bewahren und um neue Leitbilder zu ergänzen. „Zu verdanken haben wir das vielen ehrenamtlichen Mitgliedern der Gemeindegremien, allen voran Ehrenbürgermeister Gerhard Iske, aber auch den Kaufungerinnen und Kaufungern selbst, die die Entwicklung unserer Gemeinde maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben haben“, so der Verwaltungschef weiter.

Auch in Vorbereitung auf das Heimatfest zum 50-jährigen Jubiläum der Großgemeinde Kaufungen, das vom 15. bis 30. August 2020 stattfinden wird, hat das Engagement der Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Rolle gespielt: Viele Vertreterinnen und Vertreter der Vereine und Verbände, Kirchen, der Politik, der Bildung, der Kultur sowie Interessierte aus der Bürgerschaft haben das Programm mit Ideen und Vorschlägen bereichert. Das vorläufige Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Jubiläum wird ein zweiwöchiges Festspektakel werden, das für Jeden etwas bereithält.

Beginnen werden die Festlichkeiten am 15. und 16. August 2020 mit den Niederkaufunger Dorftagen rund um den Kirchplatz. Zwischen kulinarischen Köstlichkeiten werden verschiedene Streetacts und Konzerte die Besucherinnen und Besucher unterhalten. Das Niederkaufunger Altdorf bietet dafür ein einmaliges und idyllisches Ambiente. Innerhalb der ersten Festwoche geht es dann feierlich mit einem Nachmittag für Seniorinnen und Senioren und einem Abend des Sportes weiter. Parallel dazu wird der SV Kaufungen 07 eine Sportwoche initiieren. Das zweite Festwochenende findet zunächst rund um den Steinertsee statt. Die Jugendarbeit der Gemeinde Kaufungen veranstaltet mit Unterstützung der Ehemaligen des Jugendzentrums die beliebte „Steinertsee-Open-Air-Disco“. An zwei Abenden dürfen Kaufungerinnen und Kaufunger, Zugereiste und Gäste zu rhythmischen Beats unter freiem Himmel nach Herzenslust tanzen und feiern. Abgerundet wird das Wochenende am Sonntag, den 23. August, mit einem Mittelalterfest im Stiftshof. Gaukler und Kräuterfrauen, Ritter und Hofdamen werden die Besucherinnen und Besuchern in eine Zeit zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert zurückversetzen. Höhepunkt ist das mittelalterliche Konzert von Estampie in der Stiftskirche, das die Gewölbe des Gotteshauses in mittelalterliche Klänge hüllen wird.
Kreativ und kulturell geht es in der zweiten Woche mit einem Abend für Kaufunger Kulturschaffende und alle Interessierten weiter. Doch was wäre ein Heimatfest ohne Festzelt? Daher wird der Festplatz vom 27. bis 30. August zum Schauplatz eines großen Festspektakels mit Bayrischem Abend, 70er-Jahre Party, Kinderfest und Rocknacht. Los geht es zünftig mit den „Bambergern“ am Donnerstagabend. Ganz nach dem Motto „von 0 auf Party in 10 Sekunden“ heizen die fünf Musiker das Publikum ordentlich ein. „Swing back tot he 70´s“ heißt es am Freitagabend - die Coverband Abba-Fever, Europas bester Abba-Tribute Act, entführt das Publikum zurück in die Zeit von Agnetha, Frieda, Benny und Björn. Welthits wie Dancing Queen, Mamma Mia oder Waterloo dürfen nicht fehlen. Ganz im Zeichen der jüngeren Generation steht am Samstagnachmittag der Kindertag auf dem Festplatz. Kreativstationen, Bewegungsangebote, Spiele und andere Überraschungen warten auf Kinder und ihre Familien. Am Abend erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Rocknacht mit viel „Tam Tam“: Sweety Glitter & The Sweathearts, fünf Glamour-Hippies, spielen unvergessliche Evergreens der 70er Jahre, eingehüllt in eine große Show mit viel Glitzer - so, wie es bereits David Bowie und Spiders from Mars taten.
Der letzte Festzelttag, Sonntag, der 30. August, beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück und Gottesdienst. Im Anschluss lädt ein traditioneller Frühschoppen zum Zusammenkommen ein und hält noch zahlreiche Überraschungen bereit.

Der eigentliche Festakt zum Jubiläum 50 Jahre Großgemeinde Kaufungen findet dann am 1. Dezember 2020 im Bürgerhaus Kaufungerwald statt.

Der Rahmen für das Jubiläumsfest steht, dennoch sind alle Kaufunger Vereine, Verbände und Institutionen aufgerufen, sich einzubringen und das Programm mit eigenen Beiträgen zu ergänzen. „Wir wünschen uns, dass sich möglichst viele Vereine einbringen, damit das Jubiläum ein Fest von Kaufungern für Kaufunger wird“, erklärt Bürgermeister Arnim Roß.

50 Jahre nach dem Zusammenschluss will Kaufungen dieses Ereignis, das es zu dem gemacht hat, was es heute ist – eine lebendige und lebenswürdige Gemeinde, gebührend feiern. „Feiern Sie mit uns – alle sind herzlich willkommen“, so der Verwaltungschef abschließend.